© Historisches Archiv der Stadt Köln

14. Oktober 2018

Uhrzeit:

11 bis 16 Uhr

Infos:

Preis: Eintritt frei

Am 14. Oktober 2018 ist der 1. Europäische Tag der Restaurierung!

An diesem Sonntag geben Restauratorinnen und Restauratoren deutschland- und europaweit Einblicke in ihre Arbeitsplätze, die sich in Archiven, Museen, privaten Ateliers, den Hochschulen, Denkmalämtern und Schlösserverwaltungen befinden.

Auch das Historische Archiv der Stadt Köln nimmt diesen Tag zum Anlass, um die Türen des Restaurierungs- und Digitalisierungszentrums (RDZ) in Köln-Porz/Lind für Sie zu öffnen und einen Einblick in die Arbeit der Restauratorinnen und Restauratoren des Archivs zu ermöglichen.

Neben Führungen durch die Restaurierungswerkstätten erwarten Sie an diesem Tag interessante Vorträge rund um das Thema Restaurierung und den Beruf der Restauratorin und des Restaurators, sowie verschiedene Workshops, bei denen die praktische Vermittlung von Inhalten der Restaurierung im Mittelpunkt steht. Auch für Kinder wird eigens ein Workshop angeboten, bei dem sie Wissenswertes über Papier erfahren und sogar selbst ihr eigenes Papier herstellen können.

Haben Sie noch Dokumente oder Schriftstücke zu Hause, die Sie nicht entziffern können? Interessiert es Sie aus welcher Zeit diese stammen könnten? Oder sind Sie sich nicht sicher ob deren Zustand Grund zur Besorgnis gibt? Dann bringen Sie diese doch einfach mit und nutzen die Gelegenheit im Gespräch mit unseren Expertinnen und Experten aus dem Archiv und der Restaurierung, eine historische und konservatorische Einschätzung Ihrer Lieblingstücke zu erhalten. Vielleicht lüftet sich ja so das ein oder andere Geheimnis. 

Programm

  •  stündliche Führungen durch die Restaurierungswerkstätten (ab 11:30 Uhr) 

Restaurierung live erleben mit folgenden Workshops:

  • 11 Uhr: Kleine Monster ganz groß - Welche Schädlinge nagen an unseren Schätzen? Wie sehen sie unter dem Mikroskop aus?
  • 12 Uhr: Papier, Leder, Pergament - Was ist der Unterschied? Wie sieht das unter dem Mikroskop aus?
  • 13 Uhr: Das 2.000.000 Teile Puzzle - Wie geht das HAStK mit den Schnipseln um?
  • 14 Uhr: Tonbänder, Audiokassetten, Schallplatten ... Rettungsmöglichkeiten für (nicht mehr ganz so) neue Medien

Speziell für Kinder: Do it yourself – Wir machen Papier

  • Jeweils um 12, 13 und 14 Uhr bieten wir diesen Workshop an, bei dem die Kinder ihr eigenes Papier herstellen können. 

Die verschiedenen Facetten der Restaurierung beleuchten folgende Vorträge:

  • 11:30 Uhr: Zerrissen, Zerfetzt, Zerdrückt - Die Besonderheiten der Restaurierungs- maßnahmen bei Kölner Archivgut
  • 12 Uhr: Wie arbeitet ein Restaurator? Ethik und Berufsbild von Restauratorinnen und Restauratoren
  • 12:30 Uhr: Tonbänder, Kassetten, Schallplatten, CD und DVD - AV-Medien in der Restaurierung
  • 13 Uhr: Der Schritt in die Zukunft?! Die Digitalisierung von Archivalien
  • 13:30 Uhr: Nicht nur der Inhalt zählt - Alte Handwerkskunst im Archiv
  • 14 Uhr: Was tun, wenn der Keller unter Wasser steht? Zum Umgang mit Schäden im privaten "Archiv" 

Sprechstunde "Alte Lieblingsstücke"

  • 11:30 bis 16 Uhr: Nutzen Sie die Gelegenheit, um eine konservatorische und historische Einschätzung Ihrer alten Schriftstücke und Dokumente von unseren Expertinnen und Experten zu erhalten. 

Bitte beachten Sie, dass für die Workshops, Vorträge und Führungen nur begrenzte Teilnehmerplätze zur Verfügung stehen. Die Vergabe der Plätze erfolgt vor Ort. 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Historischen Archivs freuen sich auf Ihr Kommen!

Materialien

Veranstalter
Historisches Archiv der Stadt Köln
Heumarkt 14
50667 Köln - Altstadt/Nord
Telefon:
0221 / 221-22327
Fax:
0221 / 221-22480
Veranstaltungsort
Restaurierungs- und Digitalisierungszentrum (RDZ) des Historischen Archivs der Stadt Köln
Frankfurter Straße 50
51147 Köln - Lind
Telefon:
0221 / 221-24455
Telefon:
0221 / 221-23669
Öffnungszeiten

Öffnungszeiten des Lesesaals nach Voranmeldung:
Dienstag, Donnerstag und Freitag, 9 bis 16:30 Uhr
Mittwoch, 9 bis 19:45 Uhr

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer voll zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Die Aufzüge sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.

Anfahrt

  • Bus-Linien 162 und 167 (Haltestelle Linder Kreuz)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen