Führung für erwachsene Naturentdecker durch Finkens Garten

Bei einem anderthalbstündigen Rundgang lädt durch Finkens Garten die stellvertretende Gartenleiterin Rebecca Ley am Sonntag, 7. Oktober 2018, um 15 Uhr unter dem Motto "Natur erleben mit allen Sinnen" unter anderem zur Verkostung alter Apfelsorten auf der Streuobstwiese ein. Außerdem kann man sich im Nasengarten von außergewöhnlich duftenden Pflanzen überraschen lassen und einen Blick hinter die Kulissen in das Gewächshaus und den Pflanz- und Gemüsegarten werfen. Der Eintritt ist frei, es wird aber um Spenden zugunsten des Vereins der Freunde und Förderer von Finkens Garten gebeten.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Finkens Garten, Friedrich-Ebert-Straße 49, Köln-Rodenkirchen, ist mit der Stadtbahnlinie 16, Haltestelle Rodenkirchen, und der Buslinie 131, Konrad-Adenauer-Straße, zu erreichen. Der nächste Parkplatz liegt am Forstbotanischen Garten an der Schillingsrotter Straße, von dort kommt man zu Fuß durch die Kleingartenanlage "Am Sonnenhang" zu Finkens Garten. Treffpunkt ist am Eingangstor.

Weitere Informationen erhalten Sie per E-Mail und werktags von 13 bis 14 Uhr unter Telefon 0221/285 73 64.

Weitere Informationen per E-Mail

Führung "Indian Summer" im Rheinpark fällt aus

Die im Veranstaltungskalender der Stadt Köln für Freitag, 12. Oktober 2018, angekündigte Führung durch den Rheinpark muss leider ersatzlos ausfallen.

 

Der Wald im Äußeren Grüngürtel

Markus Bouwman, Leiter der städtischen Forstverwaltung, führt am Samstag, 13. Oktober 2018, um 10 Uhr durch den abwechslungsreichen Wald im Äußeren Grüngürtel. Die Laubholzbestände wurden über einen Zeitraum von 100 Jahren aufgeforstet. Heute steht die Waldpflege dort im Fokus vieler Interessen und erfordert Konzepte, die den Ansprüchen der Bevölkerung und der Natur gerecht werden. Im Kölner Waldlabor, einem Experimentierfeld zum Thema Energie- und Klimawald, zeigt Bouwman, wie der Wald der Zukunft aussehen könnte. Treffpunkt ist das Waldlabor an der Bachemer Landstraße, Ecke Stüttgenweg. Dieses erreichen Sie mit der KVB-Linie 7, Haltestelle Stüttgenhof. Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos, eine Anmeldung bis zum 11. Oktober ist erforderlich.

 

Pflanzen der Völker Nordamerikas – Führung im Botanischen Garten

Winnetou und Lederstrumpf – unser Bild von den Ureinwohnern Nordamerikas ist geprägt von Stereotypen und Klischees. Tatsächlich lebten diese Völker jedoch fern von Romantik und Abenteuer von Ackerbau oder auch als Nomaden von der Jagd und dem Sammeln wilder Pflanzen. Was das Wissen um die Schätze der Natur in Vergangenheit und Gegenwart bedeutet, erläutert Arne Seringer vom Botanischen Garten am Sonntag, 14. Oktober 2018, um 11 Uhr. Er zeigt zahlreiche, uns zum Teil bekannte Nahrungspflanzen, aber auch solche, die Material und Farbstoff für Bekleidung lieferten, zur Heilung von Krankheiten verwendet wurden oder rituelle und andere Nutzungen hatten und haben. Die Teilnahme an der Führung kostet fünf Euro für Erwachsene und drei Euro für Kinder, Schüler und Studenten. Treffpunkt ist vor dem Eingang der Schaugewächshäuser. Verbinden lässt sich die Teilnahme an der Führung mit einem kostenlosen Besuch der Ausstellung "Die Grüne Apotheke – Vom Hortus medicus zur Pharmaforschung", die als Rundgang im Freiland der Flora vom Haupteingang bis zum Arzneipflanzengarten führt. Die Ausstellung ist bis 28. Oktober 2018 täglich von 10 bis 18 Uhr zu sehen. Der Botanische Garten, Alter Stammheimer Weg, Köln-Riehl, ist erreichbar mit der Stadtbahnlinie 18 und der Buslinie 140, Haltestelle Zoo/Flora. Fragen beantwortet der Direktor des Botanischen Gartens, Dr. Stephan Anhalt, unter Telefon 0221/56089-0.

 

Der Rheinpark und seine Geschichte

Seit der Bundesgartenschau 1957 ist viel passiert. Mit Fotos aus früheren Jahrzehnten erläutert Dr. Joachim Bauer, stellvertretender Leiter des Amtes für Landschaftspflege und Grünflächen, am Freitag, 19. Oktober 2018, von 14 bis 16 Uhr die Entwicklung des Rheinparks bis zur seiner heutigen Gestalt. Dabei hat der Referent viel Überraschendes zu berichten. Treffpunkt ist der Mammutbaum in der Nähe des Eingangs am Auenweg in Deutz. Die Führung ist kostenlos, Spenden zugunsten des Fördervereins Kölner Rheinpark, der die Veranstaltung organisiert hat, sind willkommen.

 

Herbst-Führung für Kinder durch Finkens

Die stellvertretende Gartenleiterin Rebecca Lay lädt am Montag, 22. Oktober 2018, um 13 Uhr zu einer Führung für Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren und deren Eltern oder Großeltern in Finkens Garten ein. Unter dem Motto "Natur erleben mit allen Sinnen" kann man auf der Streuobstwiese seltene Apfelsorten pflücken, im Nasengarten besonderen Duft- und Streichelpflanzen begegnen und andere Schätze, die der Herbst bietet, ernten und sammeln. Die Führung dauert etwa eine Stunde. In Finkens Garten können Klein und Groß durch Riechen, Fühlen, Sehen, Schmecken und Hören mit der Natur in Kontakt treten. Fast täglich besuchen Kindergartengruppen den städtischen Naturerlebnisgarten im Kölner Süden. Diese Führung von Rebecca Lay ist offen für alle Familien, die in den Herbstferien noch ein besonderes Ausflugsziel suchen. Die Teilnahme ist kostenlos, es wird aber um Spenden zugunsten des Vereins der Freunde und Förderer von Finkens Garten gebeten. Eine Anmeldung ist nicht notwendig Finkens Garten, Friedrich-Ebert-Straße 49, Köln-Rodenkirchen, ist mit der Stadtbahnlinie 16, Haltestelle Rodenkirchen, und der Buslinie 131, Konrad-Adenauer-Straße, zu erreichen. Der nächste Parkplatz liegt am Fortbotanischen Garten an der Schillingsrotter Straße, von dort kommt man zu Fuß durch die Kleingartenanlage "Am Sonnenhang" zu Finkens Garten. Treffpunkt ist am Eingangstor. Weitere Informationen erhalten Sie per E-Mail und werktags von 13 bis 14 Uhr unter Telefon 0221/285 73 64.

Weitere Informationen per E-Mail

Kleine Pflanzen ganz groß! Führung zu Algen, Flechten und Moosen im Botanischen Garten

Bei einem Spaziergang durch den Botanischen Garten rücken Pflanzen in den Vordergrund, die sonst schnell übersehen werden, aber dennoch sehr interessant sind. Sie wachsen zum Beispiel auf Baumborken, an Hauswänden oder im Teich, dazu in großer Zahl und Artenvielfalt. Die Biologin Anna Busch vom Führungsservice des Botanischen Gartens präsentiert bei ihrer Führung am Sonntag, 28. Oktober 2018, um 11 Uhr richtige Überlebenskünstler, die mithilfe unterschiedlichster Strategien ihre Lebensräume besiedeln. Sie beleuchtet dabei die verborgene Schönheit dieser Organismen und auch ihre Verwendung für uns Menschen in Form von Speisen, Medikamenten oder Farbstoffen. Die Teilnahme an der Führung kostet fünf Euro für Erwachsene und drei Euro für Kinder, Schüler und Studenten. Treffpunkt ist am Haupteingang des Botanischen Gartens, Alter Stammheimer Weg, Köln-Riehl. Verbinden lässt sich die Führung mit einem kostenlosen Besuch der Ausstellung "Die Grüne Apotheke – Vom Hortus medicus zur Pharmaforschung", die als Rundgang durch das Freiland vom Haupteingang bis zum Arzneipflanzengarten führt. Die Ausstellung ist bis Sonntag, 28. Oktober 2018, täglich von 10 bis 18 Uhr zu sehen. Der Botanische Garten ist erreichbar mit der Stadtbahnlinie 18 und der Buslinie 140, Haltestelle Zoo/Flora. Fragen beantwortet der Direktor des Botanischen Gartens, Dr. Stephan Anhalt, unter Telefon 0221/56089-0.

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit